Wiedereinstieg nach Elternzeit

Die Zeit ist reif für den Wiedereinstieg in den Beruf? Beginnen Sie so rechtzeitig wie möglich mit der Planung, damit dieser Schritt auch möglichst erfolgreich gelingt.

Die untenstehenden Dokumente bieten Ihnen eine Übersicht über wichtige Punkte, die es in dieser Phase zu beachten gibt. Hier finden Sie bereits vorab wichtige Informationen:

Sie befinden sich hier:

Unterstützungsmöglichkeiten durch das Familienbüro der Charité

  • Beratung zum Thema 'flexibler Wiedereinstieg'
  • Kooperation mit Kindertagesstätten
  • Angebot einer Notfallbetreuung mit KidsMobil
  • Wickel- und Stillzimmer an allen drei Standorten
  • Kinderzimmer am CCM und am CVK für die selbstorganisierte Betreuung

Wiedereinstieg aus der familienbedingten Abwesenheit

  • Vor dem Dienstantritt sollte die/der Beschäftigte beim Betriebsarzt vorstellig werden
  • Planung des künftigen Einsatzortes bzw. Einsatzmöglichkeiten
  • Besteht der Wunsch einer Umsetzung in einen anderen Bereich, sollte frühzeitig ein entsprechender Antrag gestellt werden

Freistellung vom Dienst bei Erkrankung des Kindes

  • Pflichtversicherte Arbeitnehmer erhalten bis zu 10 Tage Arbeitsbefreiung (die Fortzahlung der Vergütung wird von der Krankenkasse erstattet)
  • Privatversicherte Arbeitnehmer erhalten eine Freistellung von bis zu 4 Tagen unter Fortzahlung der Vergütung, wenn das Kind das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat

Mutterschutzgesetz

  • Das Mutterschutzgesetz gilt auch nach der Entbindung und sieht u.a. folgendes vor: Mütter, die wieder eine Beschäftigung aufnehmen, können während der Arbeitszeit Stillpausen in Anspruch nehmen (§ 7)
  • Weitere Informationen zum Mutterschutzgesetz (MuSchG) finden Sie unter Informationen/Downloads

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, können Sie sich gern an die Ansprechpersonen des Geschäftsbereichs Personal oder an Frau Sabine Barleben aus dem Familienbüro wenden.