va01_460x337.jpg

Veranstaltung

25.09.2017 bis 29.09.2017

1-wöchige Fortbildung: Charité Antibiotic Stewardship (ABS) Kurs

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Ausschließlich für Fachpublikum

Die besorgniserregende Zunahme antibiotikaresistenter Erreger und die damit verbundene steigende Morbidität und Mortalität stellt alle Bereiche der Medizin vor eine große Herausforderung. Um dem entgegenzuwirken, wurde das Antibiotic Stewardship (ABS)-Programm an der Charité institutionell verankert. Ziele des ABS-Programms sind die Entwicklung resistenter Erreger zu reduzieren, unerwünschte Wirkungen und Kollateralschäden von Antiinfektiva zu minimieren und die Effektivität vorhandener Antiinfektiva zu erhalten, um bessere klinische Behandlungsergebnisse zu erzielen.

Eine der Hauptaufgaben des ABS-Programms ist die Vermittlung von Kenntnissen der rationalen Antiinfektivatherapie, welche eine zentrale Rolle im ärztlichen Alltag spielt.

Der Charité ABS Kurs richtet sich an alle ärztlichen Kollegen, die an der Erkennung, Vorbeugung und Behandlung von Infektionskrankheiten beteiligt sind. Es werden die wichtigsten Kenntnisse der rationalen Antiinfektivatherapie aus den Bereichen Infektiologie, Mikrobiologie, Pharmakologie sowie Infektionsprävention vermittelt. Im Rahmen dieser aktiven Schulungsmaßnahme werden in beiden Kursteilen klinische Fälle gemeinsam erarbeitet und besprochen. Dabei wird großer Wert auf eine praxisnahe Weiterbildung gelegt.

Ziel ist die Entwicklung einer hochwertigen Expertise auf dem Gebiet der Antiinfektivatherapie, die von den Teilnehmern in die klinische Praxis umgesetzt werden soll.

Organisatorisches

Veranstalter:

Die Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie der CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Zeit:

ganztägig

Ort:

Hörsaal Institut für Hygiene und Umweltmedizin
Hindenburgdamm 27
12203 Berlin

Downloads

Kontakt

Zurück zur Übersicht